• News

Maserati gibt seine Zukunftsplanung bekannt: Neue Modelle, Elektrifizierung und die Produktion in Italien im Fokus

|   Maserati

 

Im Rahmen eines fünf Milliarden Euro schweren Investitionsprogramms von Mutterkonzern Fiat Chrysler Automobiles (FCA) gibt Maserati heute seinen Innovationsplan für Produktion, Elektrifizierung und autonomes Fahren bekannt. In diesem Zusammenhang kündigt Maserati Pläne für neue und elektrifizierte Fahrzeuge aus Modena, Turin (Mirafiori und Grugliasco) und erstmals aus Cassino an.

Alle neuen Modelle von Maserati werden auch weiterhin vollständig in Italien gefertigt und mit Hybrid- oder Batterieantriebssystemen ausgestattet sein, die technische Innovationen bieten, der DNA der Marke entsprechen und eine hohe Leistung besitzen. Die vollelektrischen Modelle von Maserati kombinieren die markentypische Fahrdynamik mit einer Batterietechnologie der nächsten Generation. Sie bieten einzigartige Fahrmodi, eine verlängerte Reichweite und ultraschnelles Laden.

Ein wichtiger Schritt betrifft auch das autonome Fahren. Alle neuen Maserati, einschließlich der aktualisierten gegenwärtigen Modelle, werden eine Reihe von automatisierten Fahrfähigkeiten bieten - beginnend mit dem verbesserten Autobahnassistenten auf Level 2 bis hin zum „Hands free“-Level 3. Dieser besitzt weitreichende Autonomie und schließt die Möglichkeit ein, auf und neben den Fahrspuren zu manövrieren oder das Fahrzeug sicher am Straßenrand zum Stehen zu bringen, wenn der Fahrer nicht in der Lage ist, die Kontrolle über das Fahrzeug zu übernehmen.

Im Jahr 2020 wird das Unternehmen mit der Elektrifizierung beginnen. Der in Turin produzierte Maserati Ghibli wird das erste Hybridfahrzeug der Marke sein.

Foto Logo